GITNUXBLOG

Search Engine Positioning: Definition, Tipps & Tricks

GITNUXBLOG

Table of Contents

Search Engine Positioning oder auch SEO-Positionierung stellt eine Reihe von Techniken dar, die auf den Inhalt und den Code einer Website angewandt werden, um deren Darstellung zu optimieren. Eine gute SEO-Strategie bringt dich damit an die Spitze der Suchergebnisse, die Nutzerinnen und Nutzer in Suchmaschinen wie Google sehen.

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird deine Zielgruppe auf diese Weise organisch ansprechen. Indem sie deine Website leichter bei Google finden und du sie mit hochwertigen Inhalten füllst, wirst du deine Zielgruppe dazu bringen immer wiederzukommen (1).

Das Wichtigste in Kürze

  • Wenn du bereits weißt, wie SEO funktioniert, bekommst du hier einen Leitfaden für die Erstellung von Inhalten auf deiner Website. Stell auf diese Weise eine echte Verbindung zu den Menschen her, die nach deinen Produkten oder Dienstleistungen suchen.
  • Durch die neuen Konsumgewohnheiten der Nutzer/innen ist die Umsetzung von SEO-Strategien in deinem digitalen Marketingplan unerlässlich. Du musst wissen, welche Vorteile eine gute SEO für deine Website hat und wie sie das Wachstum deines Unternehmens beeinflusst.
  • Wende die besten SEO-Praktiken auf deiner Website an. Das hilft dir, die Zeit zu optimieren und eine konstante Anzahl von Besuchern und Konversionen zu erhalten. Das Beste daran ist, dass es auf natürliche Weise erreicht wird, ohne Geld in Werbekampagnen zu investieren.

Was du über Search Engine Positioning wissen solltest

Nachdem du eine Website erstellt hast, hast du vielleicht Zweifel, was dein nächster Schritt sein sollte. In diesem Artikel findest du daher grundlegende Konzepte und Empfehlungen, die du anwenden kannst, um deine SEO-Positionierung zu verbessern.

Wie funktioniert Search Engine Positioning?

Um in den ersten Suchergebnissen zu stehen, musst du hochwertige Inhalte haben. Das liegt daran, dass die oberste Aufgabe des Suchmaschinenalgorithmus darin besteht, dem Nutzer die beste Erfahrung und Antwort zu bieten. Hier sind die 3 Prozesse, mit denen der Algorithmus arbeitet:

  1. Crawling: Das Durchsuchen aller Inhalte auf deiner Website mit Hilfe spezieller Crawling- bzw. Scraping-Softwares.
  2. Indexierung: Dabei wird versucht, alle gefundenen Inhalte zu klassifizieren.
  3. Ranking: Dabei wählt die Suchmaschine schließlich aus, welche Inhalte relevant sind und an welcher Stelle sie angezeigt werden (2).

Du weißt nun ungefähr, was der Algorithmus macht. Um zu verdeutlichen, wie das funktioniert, verraten wir dir, welche Aspekte darüber entscheiden, ob dein Inhalt von hoher Qualität ist. Das ganze hängt vom sogenannten E.A.T.-Modell (Expertise, Authority and Trust) ab. Doch was ist das eigentlich? (3):

  • Fachwissen (Expertise) bedeutet nicht nur, dass du ein Experte auf dem Gebiet bist. Google legt auch Wert auf eine gute Sichtweise, Expertenquellen, Foren oder Diskussionen werden ebenfalls berücksichtigt (1). Hier kannst du auch Rezensionen, Referenzen, Empfehlungen, Artikel usw. einfügen.
  • Autorität (Authority), hier zeigst du, dass deine Website und deine Seiten vertrauenswürdig sind. Deine Autorität ist mit der Linkbuilding-Technik verbunden. Wenn eine andere Website deine Inhalte erwähnt oder zitiert, wird ein Link zurück zu deiner Seite erstellt.
  • Vertrauen (Trust) entsteht, wenn du deinen Nutzern Sicherheit bietest, sobald sie auf deiner Website surfen. Ziehe daher immer die Implementierung eines SSL-Zertifikats in Betracht.

Wie wichtig ist Search Engine Positioning?

Um zu funktionieren und rentabel zu sein, brauchen Handelsunternehmen mit physischen Geschäften Käufer, die diese Geschäfte betreten und Produkte von ihnen konsumieren. Das Gleiche gilt für dein digitales Geschäft: Du musst die Zahl der Besucher erhöhen, die deine Inhalte, Produkte oder Dienstleistungen anschauen und kaufen.

Deshalb ist es wichtig, dass du an der Umsetzung einer SEO-Strategie arbeitest und dich in die Lage deiner Kunden versetzt. Denk an ihre Bedingungen, z.B. wie lange sie brauchen, um deine Inhalte zu sehen, ob sie mit ihren Daten zugreifen oder eine WLAN-Verbindung brauchen. Ebenso wichtig ist, ob deine Website ein gutes Nutzererlebnis bietet.

Diese Grafik zeigt, dass die Hauptgründe für das Online-Shopping bei den Deutschen, die niedrigeren Preise, eine größere Auswahl und die Bequemlichkeit ist, die Produkte zu Hause zu erhalten. Aber auch die Verfügbarkeit bestimmter Produkte auf einer Website und die Informationen, die sie bietet, sind wichtig.

Was ist organisches Search Engine Positioning?

Am Anfang dieses Artikels haben wir das Wort „organisch“ erwähnt. Dies ist eines der Konzepte, das auch finanziell einen wichtigen Beitrag zu deinem Geschäft leistet. Wenn wir von organischer Positionierung sprechen, meinen wir damit die Möglichkeit, auf natürliche Weise in den wichtigsten Suchergebnissen zu erscheinen, d.h. ohne Geld in Werbekampagnen für die Website investieren zu müssen.

Was sind die wichtigsten Arten des Search Engine Positioning?

Je nach Umsetzung gibt es verschiedene Arten des Search Engine Positioning: die Onpage-SEO-Technik und die Offpage-SEO-Technik oder Linkbuilding. Im Folgenden findest du eine kurze Beschreibung der einzelnen Kategorien:

  • On-Page-SEO: Dies ist die Optimierung der internen Faktoren der Website, damit sie schneller indexiert werden kann und ihre Positionierung verbessert. Um dies zu erreichen, gibt es eine Reihe von Techniken, die du berücksichtigen musst. Diese nennen wir dir im Folgenden.
  • SEO der Inhalte: Du musst die Schlüsselwörter recherchieren, nach denen die Nutzer am meisten suchen. So kannst du qualitativ hochwertige Inhalte anbieten, nicht nur in den Texten, sondern auch in den Bildern. Dabei können dir Tools wie SEO-Softwares helfen, die auf diesen Bereich ausgelegt sind. Erfahre mehr über SEO-Softwares
  • Technisches SEO: Um diese Technik zu nutzen, musst du etwas fortgeschrittenere Kenntnisse haben, zum Beispiel über den Quellcode oder das Betriebssystem. Um sicherzustellen, dass die Roboter die oben genannten Prozesse ausführen können, wie z. B. Indexierung, Ladegeschwindigkeit und weitere Faktoren, die für das menschliche Auge nicht sichtbar sind (4).
  • Off-Page-SEO oder Linkbuilding: Diese Technik hat viel damit zu tun, die Autorität unserer Website aufzubauen. Wenn andere Seiten zu Themen, die mit deinem Unternehmen zu tun haben, auf deine Website verlinken.

SEO Best Practices, die deine Website umsetzen sollte

Definiere dein Zielpublikum

Es ist wichtig, dass du weißt, wen du mit deinen Produkten oder Dienstleistungen erreichen willst, wer wirklich dein potenzieller Kunde sein kann. Kenne ihre Kaufgewohnheiten, ihre Motivation und ihre grundlegenden Daten, sowohl beruflich als auch privat. So kannst du eine bessere SEO-Strategie entwickeln und spezialisierte Inhalte und effektive Maßnahmen anbieten.

Um deinen Kundentyp oder deine Buyer Persona zu definieren, kannst du Techniken einsetzen, die dir helfen, Informationen zu erfassen. Nutze Umfragen oder mach ein Brainstorming. Versetze dich in die Lage des Kunden und finde heraus, wie du seine Bedürfnisse oder seinen Schmerzpunkt lösen kannst. Unter diesem Link findest du weitere Informationen darüber, wie du deine Buyer Persona definieren kannst (3).

SEO-Tools implementieren

Es gibt viele Plattformen, die SEO-Tools anbieten. Einige sind kostenlos, andere bieten kostenpflichtige Funktionen an. Für den Anfang solltest du grundlegende Tools verwenden, von denen wir Google Analytics und Google Search Console empfehlen können.

  • Mit Google Analytics kannst du Daten analysieren und erhältst einen Überblick über den Gesamtverkehr, die Konversionen, die Anzahl der Nutzer/innen pro Tag und Uhrzeit sowie die Anzahl der Nutzer/innen, die deine Website gerade besuchen, und die Seiten, die sie aufrufen (5). Erfahre mehr über Google Analytics
  • Google Search Console, dieses Tool ermöglicht es dir, den Status deiner Website zu überprüfen, gibt dir Informationen über das Crawling, die Indexierung und die Veröffentlichung deiner Seiten und korrigiert Probleme (6). Erfahre mehr über Google Search Console

Analysiere deine Konkurrenten

Genauso wichtig, wie es ist deine Kunden zu kennen, ist es auch, deine Konkurrenten zu kennen. So kannst du deine Strategie verbessern, Chancen erkennen und hochwertige Inhalte erstellen. Bei deiner Recherche wirst du die Schlüsselwörter finden, die zum Erfolg deiner Konkurrenten geführt haben.

Für diese Praxis kannst du in der Google-Suchmaschine nach deinem Produkt oder deiner Dienstleistung suchen und sehen, welche Unternehmen auf den vorderen Plätzen zu finden sind und welche Keywords für deine Positionierungsstrategie geeignet sind.

Qualitativ hochwertige Inhalte erstellen

An dieser Stelle wirst du bemerkt haben, dass wir wiederholt die Worte Inhalt und Qualität erwähnt haben, um die Spitzenpositionen in den Suchergebnissen zu erreichen. Das erste, was du vermeiden solltest, ist das Schreiben um des Schreibens willen. Es ist besser, dir Zeit zu nehmen und bewusst zu schreiben. Achte darauf, dass deine Inhalte für die Menschen einen Mehrwert bieten.

Um hochwertige Inhalte zu liefern, solltest du die folgenden Aspekte beachten:

  • Du musst wissen, an wen du dich wendest, du musst dein Zielpublikum kennen.
  • Recherchiere Schlüsselwörter, die mit deinem Produkt oder deiner Dienstleistung zu tun haben.
  • Um verlässliche Daten anzuzeigen und Expertenquellen zu konsultieren, kannst du Tools wie Google Scholar nutzen, um nach wissenschaftlichen und akademischen Quellen zu suchen.
  • Schreibe gute Titel.
  • Lies sorgfältig, was du geschrieben hast, und wenn du jemanden finden kannst, den du kennst, der auch liest, was du geschrieben hast, und hol dir seine Meinung.

Kreativität und Originalität sind der Schlüssel, um deine Leser zu fesseln, also lass deiner Fantasie freien Lauf und teile das Beste aus deinem Unternehmen.

Führe eine gründliche Keyword-Recherche durch

Schlüsselwörter sind Wörter, die ein Nutzer in eine Suchmaschine eingibt, um Inhalte zu finden, die seine Anfrage beantworten. Wenn jemand zum Beispiel eine Torte zubereiten möchte, wird er wahrscheinlich Folgendes eingeben: „Wie man eine Torte zubereitet“ oder „Rezept für eine Torte“ und dies sind die Schlüsselwörter für diese Suche.

Um mit der Identifizierung von Schlüsselwörtern und der Optimierung deiner Inhalte zu beginnen, kannst du diese Schritte befolgen:

  • Erstelle ein Dokument, in dem du deine Schlüsselwörter auflistest.
  • Definiere dein Thema und dein Zielpublikum.
  • Versetze dich jetzt in die Lage deines Kunden und wie er nach deinem Produkt oder deiner Dienstleistung suchen würde
  • Du kannst kostenlose oder kostenpflichtige Tools verwenden, die dir helfen, schnell eine unendliche Anzahl von Keyword-Optionen für dein spezifisches Thema zu identifizieren.

Schon hast du eine Liste mit identifizierten Keywords, die du in deinen Inhalten verwenden kannst (7).

Die beste Benutzererfahrung schaffen

Jetzt, wo du es geschafft hast, deine Kunden auf deine Website zu bringen, musst du sicherstellen, dass du ihnen das beste Nutzererlebnis bietest. Das heißt, alle Annehmlichkeiten, um zu bleiben und zu dir zurückzukommen. Aber woher weißt du dann, ob deine Website ein gutes responsives Erlebnis bietet? Hier sind einige wichtige Punkte:

  • Hat deine Website ein responsives Design? (d.h. passt sie sich an jedes Gerät an, z. B. Handy, Laptop oder Tablet). Denke daran, dass deine Kunden deine Website jederzeit und überall öffnen können, sei es mit ihrem Handy oder von einem Desktop-PC aus.
  • Die Ladezeit deiner Website muss schnell sein. Optimal sind 3 Sekunden, sonst verlässt der/die Nutzer/in deine Website und sucht nach einer schnelleren.
  • Ist dein Inhalt von guter Qualität, wenn man bedenkt, was wir oben besprochen haben?
  • Die Aktionen, die der/die Nutzer/in auf deiner Website ausführen muss, sind intuitiv, d.h. der/die Nutzer/in muss nicht so viel darüber nachdenken, was er/sie tun soll, da die Schaltflächen und Aktionen, die auf der Seite ausgeführt werden, leicht zu verstehen sind.
Ein erfolgreiches Search Engine Positioning kann auf unterschiedliche Weisen durchgeführt werden. (Quelle: Gitnux)

Autorität aufbauen = deine Website vertrauenswürdig machen

Sende positive Signale an Google. Zeige der Suchmaschine, dass deine Website vertrauenswürdig ist, damit du in den Suchergebnissen ganz oben stehst. Um dies zu erreichen, solltest du im Hinterkopf behalten, welche Faktoren die Suchmaschinen berücksichtigen, um eine Website als vertrauenswürdig einzustufen:

  • Backlinks oder externe Links: Wenn du andere von Suchmaschinen anerkannte Websites dazu bringst, auf deine Website zu verlinken, weil dein Inhalt so gut, zuverlässig und originell ist.
  • Deshalb betonen wir immer wieder, wie wichtig es ist, hochwertige Inhalte zu erstellen.
  • Außerdem bieten sie ein hervorragendes Nutzererlebnis.
  • Verweise auf deiner Website nur auf verlässliche Websites oder akademische oder fachkundige Quellen.

Lege die Häufigkeit deiner Veröffentlichungen fest

Je nach dem Inhalt, den du produzierst, solltest du zum Beispiel wissen, wie oft du den Inhalt aktualisieren solltest. Denke daran, konsequent zu sein. Es gibt zwar keinen festen Zeitraum für die Aktualisierung der Website, aber bedenke, dass einmal im Monat vielleicht zu wenig ist.

SEO-Tools

Zum Schluss möchten wir dir noch einige der besten Tools vorstellen, die es gibt, geordnet nach ihrer Funktionalität. Es ist zu beachten, dass viele dieser Tools mehr als eine Aufgabe erfüllen, die dir bei der Umsetzung deiner SEO-Strategie hilft (8):

AktionenWerkzeuge
Analyse der WettbewerberSimilarWeb
SEMrush
Ahrefs
Ubersuggest
Website-OptimierungYoast
WooRank
Google Search Console
Google PageSpeed Insights
Website-AuditsScreaming Frog
Ahrefs
SEMrush
Schlüsselwörter suchenAnswer the Public
Google Keyword-Planer
Google Trends
Ubersuggest
Ahrefs
DatenanalyseGoogle Analytics
WooRank
SEOWorkers Analysis Tool
GTmetrix

Fazit

Wir hoffen, dass dieser Artikel als Einführung in die Welt der Suchmaschinenoptimierung hilfreich war. Obwohl es keine allgemeine Regel für die Umsetzung einer SEO-Strategie gibt, kannst du viele der oben genannten Techniken anwenden. Du kannst noch viele weitere konsultieren, die ebenfalls effektiv sind und dir helfen, deine Website ganz oben in den Suchergebnissen zu platzieren.

Vergiss nicht, dich auf dem Laufenden zu halten, denn Suchmaschinen ändern ständig ihren Algorithmus, wobei das oberste Ziel Nummer darin besteht, dem Nutzer die beste Antwort auf seine Anfrage zu zeigen. Arbeite also ständig daran, die besten Inhalte und das beste Nutzererlebnis anzubieten.

Referenzen

1. Rojas MY, Molina GAM, Angulo VL. Suchmaschinenoptimierung (SEO) und die Gewährleistung der Positionierung in Suchmaschinen. Medisur. 2021;19(1):188-192.
Quelle

2. (S/f). Uoc.edu. Abgerufen am 22. April 2022, von http://openaccess.uoc.edu/webapps/o2/bitstream/10609/138569/8/patrilcTFG0122memoria.pdf
Quelle

3. (S/f). Uab.cat. Abgerufen am 22. April 2022, von https://ddd.uab.cat/pub/tfg/2020/236705/TFG_Isart_Juve_Aina.pdf
Quelle

4. (S/f). Upf.edu. Abgerufen am 22. April 2022, von https://repositori.upf.edu/bitstream/handle/10230/28134/codina_2017_posi.pdf?sequence=1&isAllowed=y
Quelle

5. Analytics Help (n/d). Google.com. Abgerufen am 22. April 2022, von https://support.google.com/analytics
Quelle

6. Google Search Console (n/d). Google.com. Abgerufen am 22. April 2022, von https://search.google.com/search-console/about
Quelle

7. Recomanar, I., Estadístiques, C., Similars, M., & Vállez, M. (n/d). Keyword-Recherche: Methoden und Tools zur Identifizierung von Keywords [Versió catalana]. Rclis.org. Abgerufen am 22. April 2022, von http://eprints.rclis.org/16956/1/Keyword_Research_mvallez.pdf
Quelle

8. (n/d). 231.13. abgerufen am 22. April 2022, von http://200.62.231.13/bitstream/handle/123456789/5293/Herramientas_digitales_para_empresarios_exportadores_keyword_principal.pdf?sequence=1&isAllowed=y
Quelle

GITNUXNEWSLETTER

Never miss
an Update

Stay in touch with our latest Content.