GITNUXBLOG

Backend: Definition & Funktion

GITNUXBLOG

Table of Contents

Wenn du kein Entwickler oder Ingenieur bist, können Konzepte wie Frontend- vs. Backend-Entwicklung für dich eine Herausforderung darstellen. Wenn man alle Frameworks, Programmiersprachen und APIs anhäuft, die Entwickler zum Erstellen von Anwendungen verwenden, kann das ziemlich verwirrend werden.

Doch keine Sorge in diesem Beitrag, erklären wir dir genau was das Backend ist und alles was du darüber wissen solltest, um es erfolgreich in deine Marketing-Konzepte oder SEO-Strategien einzubauen. Außerdem zeigen wir dir auch den Unterschied zwischen Front- und Backend und erläutern dir womit man sich in beiden Fällen üblicherweise auseinandersetzt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Backend ist der operative Teil eines Unternehmens. Mit anderen Worten, es ist der Teil, den Kunden und die Öffentlichkeit selten sehen oder hören. Backend bezieht sich auf die Vorgänge “hinter den Kulissen”.
  • Backend-Abteilungen oder -Büros stellen die Dienstleistungen zur Verfügung, die das Funktionieren von Unternehmen ermöglichen. Beispiele hierfür sind Verwaltung, Buchhaltung, Personal (HR oder Personalwesen), Dokumentenverarbeitung und Kommunikationsdatenverarbeitung.
  • Die Bedeutung des Begriffs steht im Gegensatz zu seinem “Frontend”. Das “Frontend” ist der Teil eines Unternehmens, den Außenstehende häufig sehen und hören. Die Abteilungen Vertrieb, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit (PR) sind Teil des ‘Frontends’.

Backend: Der Begriff im Detail erklärt

Alle Fragen, dir du über den Begriff Backend haben könntest, findest du hier ausführlich und verständlich erklärt.

Was ist ein Backend?

Das Backend besteht in der Regel aus drei Teilen: einem Server, einer App und einer Datenbank.

Wenn du einen Flug buchst oder Konzerttickets kaufst, öffnest du normalerweise eine Website und interagierst mit dem Frontend. Nachdem du diese Informationen eingegeben hast, speichert die Anwendung sie in einer Datenbank, die auf einem Server erstellt wurde. (1)

All diese Informationen bleiben auf dem Server. Dadurch sind alle Informationen noch in deinem Konto vorhanden, wenn du dich wieder in die Anwendung einloggst.

Wir nennen eine Person, die all diese Technologie baut, einen Backend-Entwickler. Backend-Technologien bestehen in der Regel aus Sprachen wie PHP, Ruby, Python usw. Um sie noch benutzerfreundlicher zu machen, werden sie in der Regel durch Frameworks wie Ruby on Rails, Cake PHP und Code Igniter erweitert, die alle die Entwicklung beschleunigen und die Zusammenarbeit erleichtern.

Viele Web-Profis, die gerade erst in das Feld einsteigen, haben vielleicht schon viele Leute über WordPress sprechen hören. WordPress ist ein gutes Beispiel für die Zusammenarbeit von Front- und Backend, denn WordPress ist ein auf PHP aufgebautes Open-Source-Framework, das du auf deinem Server mit einer Datenbank installieren musst.

Die Designer passen dann das Aussehen und die Funktionalität der WordPress-Sites mithilfe von CSS, jQuery und JavaScript an.

Was ist ein Server?

Ein Server ist einfach ein Computer, der auf eingehende Anfragen lauscht. Obwohl es Maschinen gibt, die für diesen speziellen Zweck hergestellt und optimiert wurden, kann jeder Computer, der an ein Netzwerk angeschlossen ist, als Server fungieren. Tatsächlich wirst du bei der Entwicklung von Anwendungen oft deinen eigenen Computer als Server verwenden.

Was ist eine Datenbank?

Datenbanken werden üblicherweise im Back-End von Webanwendungen verwendet. Diese Datenbanken bieten eine Schnittstelle, um Daten persistent im Speicher zu speichern. Die Speicherung der Daten in einer Datenbank verringert sowohl die Belastung des Hauptspeichers der Server-CPU als auch die Möglichkeit, die Daten wieder abzurufen, wenn der Server abstürzt oder den Strom verliert.

Viele an den Server gesendete Anfragen erfordern möglicherweise eine Datenbankabfrage. Ein Client könnte Informationen anfordern, die in der Datenbank gespeichert sind, oder ein Client könnte mit seiner Anfrage Daten übermitteln, die der Datenbank hinzugefügt werden sollen.

Was ist ein Client?

Die Clients sind alles, was Anfragen an das Back-End sendet. Dabei handelt es sich häufig um Browser, die Anforderungen an den HTML- und JavaScript-Code stellen, den sie ausführen, um Websites für den Endbenutzer anzuzeigen.

Es gibt jedoch viele verschiedene Arten von Clients: Es kann sich dabei um eine mobile Anwendung handeln, um eine Anwendung, die auf einem anderen Server läuft, oder sogar um eine webfähige intelligente Anwendung.

Was ist ein Backend-Entwickler?

Backend-Entwicklung bezieht sich auf die Server-Seite der Entwicklung, wo sich in erster Linie darauf konzentriert wird, wie die Website funktioniert. Die Durchführung von Aktualisierungen und Änderungen zusätzlich zur Überwachung der Funktionalität der Website liegt in der Hauptverantwortung der Beckend-Entwickler.

Der von Backend-Entwicklern geschriebene Code übermittelt die Datenbankinformationen an den Browser. Alles, was du nicht leicht mit dem Auge sehen kannst, wie Datenbanken und Server, ist die Arbeit eines Back-End-Entwicklers. Positionen von Backend-Entwicklern werden oft als Programmierer oder Webentwickler bezeichnet.

Was sind die Aufgaben eines Backend-Entwicklers?

Ein Backend-Entwickler hat mehrere Aufgabenbereiche:

  1. Die Aufgabe des Backend-Entwicklers ist es, die Ziele der Website zu verstehen und effektive Lösungen zu finden.
  2. Daten speichern und auch dafür sorgen, dass sie dem Benutzer angezeigt werden, der auf sie zugreifen soll.
  3. Verantwortlich für die Entwicklung von Zahlungsverarbeitungssystemen wie die Annahme von Daten, die sichere Speicherung dieser
  4. Informationen und die Erhebung von Gebühren für diese Zahlung.
    Verwalten von API-Ressourcen, die geräteübergreifend funktionieren.
  5. Er oder sie könnte an der Architektur eines Systems und an datenwissenschaftlichen Analysen beteiligt sein.
  6. Die Entwickler sind dafür verantwortlich, die Logik des Systems zu organisieren, die über verschiedene Geräte läuft.
  7. Backend-Entwickler müssen auch an der Erstellung von Frameworks oder der Architektur beteiligt sein, um die Programmierung zu erleichtern.
  8. Backend-Entwickler sollten über die Fähigkeit verfügen, Algorithmen zu implementieren und systembezogene Probleme zu lösen.

Um diese Aufgabenbereiche bearbeiten zu können, muss sich ein Backend-Entwickler mit folgenden Dingen auskennen:

  • Web-Entwicklungs-Sprachen
  • Datenbank und Cache
  • Server
  • API

Backend-Entwickler sind also, wie du siehst in den verschiedensten Breichen tätig, und haben ein breites Aufgabenfeld.

Was sind Programmiersprachen?

Viele Backend-Entwickler kennen sich mit Frontend-Sprachen wie HTML und CSS aus, müssen aber Sprachen wie Java, PHP, Ruby on Rails, Python und .Net verwenden, um die Arbeit im Backend zu erledigen. Backend-Entwickler konzentrieren sich vor allem auf die Reaktionsfähigkeit und Geschwindigkeit einer Website.

Diese Sprachen werden zur Erstellung dynamischer Sites (2) verwendet, die sich von statischen Sites dadurch unterscheiden, dass diese Arten von Websites Datenbankinformationen speichern. Der Inhalt der Website wird ständig geändert und aktualisiert. Beispiele für dynamische Websites sind Facebook, Twitter und Google Maps. (3)

Was ist eine API?

Eine API (Application Programming Interface) ist eine Reihe von Funktionen, die es Anwendungen ermöglicht, auf Daten zuzugreifen und mit externen Softwarekomponenten, Betriebssystemen oder Mikrodiensten zu interagieren.

Zur Vereinfachung liefert eine API eine Benutzerantwort an ein System und sendet die Antwort des Systems an den Benutzer zurück. Du klickst auf “In den Warenkorb”; eine API teilt der Website mit, dass du ein Produkt in Ihren Warenkorb gelegt hast; die Website legt das Produkt in deinen Warenkorb, und dein Warenkorb wird aktualisiert.

Mit API kann ein Entwickler einen bestimmten “Anruf” oder eine “Anfrage” tätigen, um Informationen zu senden oder zu empfangen. Diese Kommunikation erfolgt mit Hilfe einer Programmiersprache namens “JSON”. (4)

Sie kann auch verwendet werden, um eine definierte Aktion wie das Aktualisieren oder Löschen von Daten durchzuführen. Es gibt vier grundlegende Abfragemethoden, die mit API durchgeführt werden können.

Wieso ist das Backend für SEO wichtig?

Die meisten SEO-Richtlinien konzentrieren sich auf Off-Page-SEO. Der Optimierung eines Website-Backends für SEO wird wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Ohne eine optimierte Website sind Off-Page-SEO-Kampagnen jedoch vergeblich.

Folgende drei Punkte solltest du unbedingt beachten:

Sauberer Code

Die Ladegeschwindigkeit von Seiten ist zu einem bedeutenden Faktor für das Google-Ranking geworden. Google-Nutzer sind ungeduldig und werden eine Seite, deren Laden viel Zeit in Anspruch nimmt, schnell verlassen.

Um den Nutzern eine nahtlose Sucherfahrung zu bieten, belohnt Google Websites, die schnell laden. Daher kannst du den Prozess zur Erhöhung der Ladegeschwindigkeit deiner Website und deiner Seiten durch Bereinigung deines Codes beginnen.

Ein bereinigter Code ermöglicht es Suchmaschinenspidern, die Informationen auf deiner Website zu verstehen. Du hast bessere Chancen auf ein Ranking für die Suchbegriffe, auf die deine Seiten abziele, wenn du den Suchmaschinen die Möglichkeit gibst, zu verstehen, worum es bei deinen Inhalten geht.

Crawlability

Die Menge der Seiten, die im Web gecrawlt werden müssen, ist verblüffend – Suchmaschinen haben daher nur wenig Zeit, um eine Seite zu indizieren. Wenn das Crawlen deiner Seite ewig dauert, werden sie zur nächsten Website weitergehen, die ihnen ein einfaches und schnelles Crawlen ermöglicht. (5)

Um die Crawl-Fähigkeit deiner Website zu verbessern, musst du Sackgassen beseitigen und klare Pfade haben, über die Suchmaschinen deinen Inhalt lesen können. Der einfachste Weg, dies zu erreichen, ist die Erstellung einer XML-Sitemap und deren Übermittlung an die Suchmaschinen.

Eine weitere Maßnahme zur Beseitigung von Sackgassen ist die Entfernung von defekten Links. Kaputte und schlechte Links helfen dem Web in keiner Weise und verärgern nur deine Benutzer und die Suchmaschinen.

Seiten können leicht gefunden werden, wenn viele Links auf sie verweisen. Du brauchst daher eine gute interne Link-Strategie, die nicht nur deinen menschlichen Besuchern hilft, sondern auch den Suchmaschinen.

Lesbarkeit der URL

Eine der On-Page-SEO-Techniken, die du dir leicht zunutze machen kannst, ist die Optimierung deines URLs für die Suchmaschinen und Leser.

Das Wichtigste ist, dass Menschen in der Lage sein sollten, deine URL zu scannen und zu entziffern, was dein Inhalt diskutiert. Wenn Menschen dies tun können, werden Suchmaschinen keine Probleme haben, deine URLs zu verstehen.

Fazit

In der Computerwelt bezieht sich das “Backend” auf jeden Teil einer Website oder eines Softwareprogramms, den die Benutzer nicht sehen können. Es steht im Gegensatz zum Frontend, das sich auf die Benutzerschnittstelle eines Programms oder einer Website bezieht. In der Programmiersprache ist das Backend die “Datenzugriffsschicht”, während das Frontend die “Präsentationsschicht” ist.

Die meisten modernen Websites sind dynamisch, d.h. der Webseiteninhalt wird on-the-fly generiert. Eine dynamische Seite enthält ein oder mehrere Skripte, die bei jedem Zugriff auf die Seite auf dem Webserver ausgeführt werden. Diese Skripte erzeugen den Inhalt der Seite, der an den Webbrowser des Benutzers gesendet wird. Alles, was geschieht, bevor die Seite in einem Webbrowser angezeigt wird, ist Teil des Backends.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://patents.google.com/patent/US20160259509A1/en

[2] https://patents.google.com/patent/US8102391B2/en

[3] https://ieeexplore.ieee.org/abstract/document/7076874?casa_token=OM-ymZY8-bEAAAAA:9chIqFb_elYjiYxQPaMUuxoTQPukYG_2MiydcxeBwZ0rSeqwttNlSrdbI5n1TdfHnsvpL2wDrmY

[4] https://hal-lara.archives-ouvertes.fr/hal-02141614/

[5] https://link.springer.com/article/10.1007/s10009-010-0177-3

GITNUXNEWSLETTER

Never miss
an Update

Stay in touch with our latest Content.